Am Sonntag eine auf’s Maul 

Wer hat schon Bock auf “Tatort”, wenn man am gleichen Tag auch sehen kann wie Hollywoodstar Jake Gyllenhall richtig eine auf die Fresse bekommt?! Also pilgerte letzten Sonntag die Berliner Society an den Roten Teppich der “Southpaw” Deutschlandpremiere.

Fans am Roten Teppich der Southpaw Deutschlandpremiere ... Breuer photos 2015
Die ersten Cineasten und Jake Gyllenhall Fans am Roten Teppich der Southpaw Deutschlandpremiere

Highlight des Abends? Der 73 jährige Boxkulttrainer Ulli Wegner steigt in den extra aufgebauten “Pop-Up-Boxring” und haut seinem neuen Schützling Jack Culcay auf’s Maul. Doch erstmal stellt sich so alles was Rang und Namen im C und D Promi-Himmel hat dem heiß ersehntem Blitzchlichtgewitter. Zumindest sieht man so noch was am Eingang. In der Halle ist es zappenduster. An der einen Ecke kann man sich im Dunkeln an den Catering-Stand stellen und in einer Art Mutprobe das eine oder andere Baguette, entweder mit Rinderhackfleisch oder Tofu ertasten. In der anderen wird ein wohl ganz edler Tropfen an Vodka, pur, mit Eiswürfeln im Pappbecher serviert. Ich entscheide mich für den Vodka und genieße einen Schluck, als ich mich plötzlich beim Fachsimpeln mit einem der Promoter erwische: “Schmeckt ein wenig nach Benzin” werfe ich in die kleine Runde und verziehe mein Gesicht als hätte ich in eine saure Zitrone gebissen. “Nein. Das ist die Halle die so stinkt” belehrt man mich direkt. Wir entschließen uns gemeinsam den Rest des Getränks Draußen, vor der Halle,  zu uns zu nehmen. Im Außenbereich treffe ich einen befreundeten Rocker, der mir seinen “Wacken 2015” Erlebnisbericht vorträgt, und gerade als ich ihm diesen wunderbaren Artikel über Motörhead Sänger Lemmy Kilmister pitchen will, indem der 69 jährige erklärt, dass er weg vom Whiskey ist und jetzt Vodka trinkt — der Gesundheit wegen, fängt es verdammt doll an zu regnen.

Dieser Moderator glänzt nicht nur durch seine Fragen ...
Dieser Moderator glänzt nicht nur durch seine Fragen …

Zurück in der Halle sehe ich immernoch nichts. Zum Glück schreien die anderen Fotografen gerade zwei Damen an und blitzen Ihnen ins Gesicht. Es handelt sich um Dschungelkönigin Maren Gilzer samt Freundin Barbara Engel die nun auch vor meiner  Linse stehen, doch diese verdammte Nikon findet einfach keinen Fokuspunkt. Zu dunkel! Es wird wohl Zeit für den zweiten Vodkapappbecher, denke ich mir, als mich plötzlich Jemand wichtig aussehendes samt Umhänge-Badge am Hals, versucht des Platzes zu verweisen. “Ihr sollt doch erstmal Fotos vorne machen, am Teppich” wird mir maßregelnd ins Ohr gekrächzt. Als Pressefotograf ist man nämlich eigentlich nur Statist in der Filmpremierenwelt. Ich laufe ein paar Schritte Richtung Ausgang und Seile mich im besten Moment direkt gen Vodkapromostand ab. Lemmy Kilmister würde in der Situation sicher das gleiche tun. Es funktioniert. Rechts und links von mir füllt sich die Location mit Prominenz. Hier ein paar hübsche Damen aus den vergangenen Topmodel-Staffeln, da ein paar Ex-Soapstars. “Muss ich auch den Film gucken” fragt mich eine der Ladies verdutzt. Vergebens warten alle auf Jake Gyllenhall. Kommt nicht! Der Regisseur vom Film? Kommt nicht, sonst irgendwer der was mit dem Streifen zu tun hat? Fehlanzeige! Naja. Dafür läuft mir mein Anwalt in die Arme. Lange nicht gesehen. Zum Glück.

Madame PiPi
Hat sich ihr Outfit selbst machen lassen — Madame PiPi

Gerade als ich mich Frage, ob es vielleicht doch besser gewesen wäre, den neuen Tatort zu gucken, fällt mir Madame Pipi auf. Die wohl  knuffigste und liebenswerteste Klofrau der Stadt. “Hat sie sich selber” gemacht das weisse Gewand. “Seit knapp 30 Jahren arbeitet sie  schon in der Halle”. Ich habe mich verliebt.

Beim plaudern mit der Klodame vergesse ich fast den Trubel um mich herum, da fällt schon der Gong zum Schaukampf des Abends:

_DSC8694_klein

Los gehts…

_DSC8735_klein

… mit dem Aufwärmen!! POW!

_DSC8778_klein

Jack ist jetzt warm und schwitzt sogar ein wenig …

_DSC8775_klein

… Ulli freut sich sehr.

_DSC8821_klein _DSC8784_klein

Jack kriegt auch ein wenig was auf die Fresse …

_DSC8855_klein

… Ulli freut sich nicht mehr ganz so sehr

_DSC8926_klein

Gong: Auf einmal ist alles vorbei!

“Southpaw” ist übrigens sehr sehenswert. Auch nach drei oder vier Vodkapappbechern. Der perfekte Film für alle die “Eye of the Tiger” in ihrer Jogging-Playlist haben und gerne ins Kino gehen um im Dunkeln mal richtig flennen zu können.

Ach ja: Den “Tatort” des Abends gibt es noch bis zum 23.8. in der ARD-Mediathek. Titel: “Summ, summ, summ”!! Es geht um Ermittlungen im Schlagermilieu. Die wohl bessere Alternative startet am 20. August im Kino.

Lemmy Kilmister erzählt einen Witz:

For more pictures visit my flickr account:
https://www.flickr.com/photos/myownawesomeflickraccount/albums

For professional contact check out my homepage:
http://herrbreuer.wix.com/breuer-photos

Instagram Gallery:
http://www.instagram.com/breuer_photos/

500px:
https://500px.com/fotobreuer

© Copyright: Breuerphotos 2015 The reproduction, publication, modification, transmission or exploitation of any work contained herein for any use, personal or commercial, without my prior written permission is strictly prohibited.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s